Addict - Bang Or Die

ADDICT – BANG OR DIE (2021)

Bereits seit langem war es angekündigt, die Aufnahme bereits zu Beginn des vergangenen Jahres abgeschlossen – und dann stand die Welt coronabedingt erstmal still. Aber besser spät als nie und sechs Jahre nach der ersten EP erscheint das auf den plakativen Titel „Bang Or Die“ getaufte Erstlingsalbum der Koblenzer Thrasher ADDICT auf dem mittelrheinischen A Chance For Metal-Label.

Das langgezogene Crescendo zu Beginn des Openers ‘Endtime‘ ist im ersten Moment etwas ungewohnt. Aber ADDICT setzen auf „Bang Or Die“ den auf „Storm Of The Dead“ begonnenen musikalischen Weg konsequent, allerdings technisch versierter, fort. Und dies bedeutet moderneren Thrashmetal, der gerne aber auch mal melodisch daherkommt.

ADDICT setzen weiterhin gerne auf melodischen, aber keinesfalls seichten Gesang, melodische Gitarrenharmonien und atmosphärische Parts als Gegenpol zu kräftigen Thrasmetalriffs. So lassen zum Beispiel die entspannten Gitarrenklänge mit einem pfeilschnellen Schlagzeugspiel im Hintergrund bei 'Never Lose' aufhorchen. Oldschooliger wird es bei dem bedrohlich-apokalyptischen, mit tonnenschweren Midtemporiffs versehenen 'War' oder dem schnellen und nackenbrechenden Abrisshammer 'Rats Friends'. Auch das herrlich angepisste und wunderbar punkige 'We Are Antisocial' sorgt für Hörvergnügen. Mit dem abschließenden Cover von MOTÖRHEADs 'Killed By Death' kann man natürlich nichts falsch machen. Allerdings ist die gefühlt 127. Coverversion dieses Songs auch nicht mehr so aufregend. Ohne den Grund für die Auswahl dieses Songs zu kennen: Generell würde ich mir bei Coverversionen etwas Mut zu den etwas weniger im Rampenlicht stehenden Songs wünschen.

Alles in allem bescheren ADDICT dem Hörer mit „Bang Or Die“ 37 kurzweilige und abwechslungsreiche Minuten. Weitermachen!                                                               

 

Honk

Zurück