All about Rock News

Greezi allaboutrockmiteinander,

„was tun?“ sprach Zeus. Das Coronavirus hat nun alle Veranstaltungen mindesten bis nach Ostern platt gemacht. Der Osterhase weiß auch nicht mehr wo hin mit seinen Eiern und die jungen Schafe sehen belämmert drein.

Keiner weiß wie lange der Massenmord an dem armen Virus (arm –weil er eventuell nur Dich hat) dauert. Und wenn er besiegt scheint, muss noch Mancher in den momentan städtischen irren Häusern, sprich Gemeinde oder Stadtverwaltung, die Zustimmung für eine Zusammenkunft von mehreren Musikbekloppten geben. Ein weiterer Stolperstein für eine Musikveranstaltung liegt dann noch in der evtl. kurzen Vorbereitungszeit bei Bandabsagen bzw. Umbuchungen von Anreise zu den Spielorten und die Freigabe von Unterkünften.

Alltogether: Wenn die geplanten Festivals ab Mai stattfinden, kann man zu den Organisatoren nur Chapeau sagen. Sollten dann bei den Veranstaltungen wegen der zusätzlichen Kosten die entstanden sind, ein kleiner Aufpreis bei den Getränken verlangt werden, sollten wir das mit Würde tragen.

So, hier die Aufzählung unserer Lieblingsfestivals, die bitte nicht ausfallen dürfen:

 

1.+ 2.5 A Chance for Metal, Andernach, Juze-das Undergroundfestival am Mittelrhein. Heavy Metal aller Stilrichtungen mit Bands wie: Crossplane, Pripjat, Sacred Steel, Greydon Fields, Sleeper`s Guilt u.a. spielen zum Tanz auf. https://www.facebook.com/events/379153429295401/

21.-23.5 Dark Troll Festival, Bornstedt, Schweinsburg- das folkige Dark und Blackmetalfestival in einem der schönsten Biergärten auf Festivals. Mit u.a Helheim, Empyrium, Black Messiah, Wolfchant und weiteren 22 Bands. https://www.darktroll-festival.de/index_de.php

 

29.5-31.5 Rockhard Festival, Gelsenkirchen, Amphitheater-die geilste Partylocation im ganzen Pott. Die Sirenen vorbeifahrender Schiffe vermischen sich mit den Stampfen der harten Rythmen von Accept, Blue Öyter Cult, Grave Digger Phil Campbell (Motörhead) und 20 weiteren Bands.

https://www.rockhard.de/bands_15685.html

 

12.-6  Rage against Racism Open Air, Duisburg, Juze Die Mühle- Flotsam & Jetsam, Varg und Vision of Atlantis sind die diesjährigen Headliner beim umsonst und draußen Festival auf der schääl Sick von Duisburg. Die Veranstaltung finanziert sich nur aus dem Getränkeverkauf- daher Prost!!

https://www.rageagainstracism.de/running-order/

 

Wann es mit unseren Verlosungen und Tipps per Newsletter weiter geht weiß keiner. Wir werden Euch frühzeitig über Neuigkeiten informieren.

 

Bis denne

Euer InTeam

Zurück