APRIL ART - RISE & FALL

Crossover/Alternative Rock mit weiblicher Powerstimme und garantiert feinstem Abgehpotential! Fette Gitarrenriffs, geslappte und tighte Basslines, straighte Beats, eingängige Refrains und Sängerin Lisa-Marie, die euch mit ihrer tiefen, rauen Stimme den wahrscheinlich liebsten Schlag in die Fresse aller Zeiten beschert! So beschreibt es die facebook Seite dieser Truppe aus Gießen. Jo, da bleibt eigentlich nicht mehr viel zu sagen oder? Aber klar, es gibt ja ein feines Album zum Anhören, das ich euch hiermit wärmstens ans Herz legen möchte. Sicher haben die Lady und ihre Jungs das Rad nicht neu erfunden, aber die gesunde Powerinfusion und Lisa-Maries unheimlich geile Stimme machen mal so richtig Spaß. Nicht, das da nicht noch eine  Schüppe mehr Dreck drauf passen würde. Potential nach oben ist also durchaus gegeben. Irgendwo zwischen Sandra Nasic, Bonnie Tyler und Masha Mysmane angesiedelt, mit einer schönen Portion Rotz in der Kehle,präsentiert die Nachtigall die frischen und sehr melodiösen Songs vom Erstling „Rise & Fall“ unterstützt von einer versierten Truppe, die ordentlich Dampf machen. Absoluter Kauftipp! Wer Lust hat schaut sich schon mal den Videoclip an, nicht nur wegen der Nippeltapes. Das kennt man ja schon von Bands wie den Butcher Babies, Taylor Momsen, Wendy O. Williams, Rekkorder usw.

April Art - Break Out

 

das Album gibt es hier direkt vom Erzeuger!

Zurück