kubana Siegburg konzerte

Bullet

am Donnerstag, den 17. Mai im Kubana live Club
Beginn: 20.00 Uhr
VVK: 16,00 / AK: 19,00 € 

Support: Screamer
Opener: JESUS CHRÜSLER SUPERCAR

BULLET

DUST TO GOLD

Wer verstehen möchte, wie die schwedische Metal-Formation Bullet funktioniert, muss sich nur ihren betagten Tourbus anschauen, mit dem die fünf Musiker seit vielen Jahren die Welt erobern. Der so genannte „Bulletbus“, ein schwarz-weiß-roter Volvo, Typ B63508 aus dem Jahr 1964 mit einem unverwüstlichen Sechszylinder-Triebwerk und ungezählten Kilometern in den ausgefransten Sitzen, ist das fahrende Hotelder Band. Wobei: Hotel trifft es wohl nicht ganz, eher (Jugend-) Herberge, in deren Innenraum sich der aparte Geruch von Kraftstoff, Schweiß, Bier und unterschiedlichsten Tabakmischungen festgesetzt hat. „In den vielen Jahren, in denen wir mit ihm von Show zu Show gefahren sind und unzählige Festivals bereist haben, hat uns der Bulletbus niemals im Stich gelassen“, formuliert Gitarrist Hampus Klang eine Art Liebeserklärung an das gealterte Gefährt, das aus gutem Grund die Vorderseite ihres neuen Albums Dust To Goldziert. „Der Volvo hat er sich seinen Platz auf demFrontcover redlich verdient. Denn auf eine ganz bestimmte Weise ist er genauso wie wir: stahlhart, unverwüstlich und randvoll mit unbezahlbaren Erinnerungen.“

Der Bulletbus als Synonym einer Bandphilosophie, wie sie überzeugender kaum sein könnte. Seit 2001 treiben die aus Växjö stammenden Bullet ihr schwermetallisches Unwesen, haben bis dato fünf glänzende Studioalben veröffentlicht,tourten mehrfach durch nahezu alle europäischen Länder, spielten 2009 im Vorprogramm von AC/DC vor 55.000 Zuschauern und waren auf einigen der namhaftesten Festivals Europas wie Rock Am Ring, Graspop, Sweden Rock, Rock Hard, Keep It True, Headbangers Open Air
und gleich zweimal in Wacken zu Gast. Diese Band hat im wahrsten Sinne des Wortes Dreck gefressen und daraus musikalisches Gold gemacht, was sie nun mit dem pro
grammatischen Albumtitel dokumentiert. „Die neuen Songs handeln vom Leben onthe road, von Freiheit, Abenteuer und den unendlichen Spaß einer leidenschaftlichen Metal-Band“, erklärt Hampus Klang. Diese Lust am Musikerleben hört man aus jeder einzelnen Note, sei es der temporeiche Opener
´Speed And Attack` im klassischen NWOBHM-Stil, die mächtige Singalong-Hymne  ´Fuel The Fire` oder der cool groovende Midtempo-Track  ´Wildfire`, den AC/DC hätten kaum überzeugender komponieren können.  Apropos: „Die Helden unserer Jugend sind AC/DC, Judas Priest, Saxon, Accept, Rose Tattoo und Motörhead”, verrät Hampus, der die Gruppe zusammen mit Sänger Hell Hofers („der Typ hat ein Herz so groß wie sein Bauch“), SchlagzeugerGustav Hjortsjö („unser rothaariger Wikinger aus dem Norden“) und GitarrisAlexander Lyrbo („wenn er einen Marshall-Amp sieht, zittern vor Aufregung seine Knie und er musssofort den Lautstärkeregler auf 11
drehen“) gegründet hat. Neu in der Band ist Bassist
Gustav Hector, ein Cousin des ausgestiegenen Adam Hector und laut Hampus „unser Partytiger und Gourmet.“ In dieser Besetzung haben Bullet nicht nur typische Metal-Tracks wie die erste Singleauskopplung ´Ain`t Enough` geschrieben, sondern auch eine eher ungewöhnliche Nummer wie den
Titelsong. Hampus: „Wir haben seit langem versucht,ein Stück im Stil von Heaven And Hell zu schreiben. Diesmal ist es uns endlich gelungen.
´Dust To Gold` ist eine mächtige und epische Hymne geworden.” Produziert und gemischt wurde Dust To Gold von August bis Dezember 2017 in den  ´Pama
Studios` im schwedischen Torsås von Bullet und Mankan Sedenberg, der gezielt eine analoge Bandmaschine eingesetzt hat, um der Scheibe einen warmen Sound zu verabreichen. Hampus ist mit dem Resultat hochzufrieden: „Wir haben so lange wie nie zuvor an den Songs gearbeitet. Die gesamte Produktion war sehr aufwendig, doch die Mühe hat sich gelohnt. Unser Ziel war ein Album mit ausschließlich großartigen Songs und keinem einzigen Schwachpunkt. Auch der Sound sollte ehrlich und authentisch klingen und sich so eng wie möglich an unserem Bühnensound orientieren.“ Womit wir wieder bei den Tourneen und damit beim Bulletbus sind: Nach ihrem Gig beim 2013er Wacken Open Air stoppte die deutsche Polizeidas museumsreife Fahrzeug und untersagte mit den Worten „alles ist kaputt!” die Weiterfahrt. Daraufhin sammelten Bullet-Fans kurzentschlossen mehr als 2000 Euro und sorgten dafür, dass die Ordnungsstrafe bezahlt und das Gefährt bis an die Grenze zu Dänemark geschleppt werden konnte, von wo aus die Musiker ihre Fahrt zum nächsten Gig in Schweden fortsetzten. Und so sind Hampus Klang & Co. auch jetzt noch mit ihrem wieder in Stand gesetzten, legendären Volvo unterwegs und werden dank seiner Hilfe die Songs von Dust To Gold
in alle Himmelsrichtungen verbreiten. TRACKS Speed And Attack * Ain`t Enough * Rogue Soldier * Fuel The Fire * One More Round * Highway Love * Wildfire * Screams In The Night * Forever Rise * The Prophecy * Hollow Grounds * Dust To Gold

DISKOGRAPHIE

HEAVY METAL HIGHWAY (EP, 2002)
SPEEDING IN THE NIGHT (MCD, 2003)
HEADING FOR THE TOP (2006)
BITE THE BULLET (2008)
HIGHWAY PIRATES (2011)
FULL PULL (2012)
STORM OF BLADES (2014)

neu: DUST TO GOLD
(VÖ: 20. April 2018)

 

  SCREAMER

The Swedish heavy metal machinery  SCREAMER is backin full force for the third leg of the  Hell Machine Tour
and are once again ready to embark on new adventures and conquers on the European highways.

Having previously toured Europe numerous times, and performing on festivals such as Rock Hard Festival, Summerbreeze,
Headbangers Open Air, the fan following is constantly increasing.
The new album “Hell Machine”is getting very high words of recommendation in press all through the world,
and is also featured in top of the monthly soundchecks in leading European magazines such as Rock Hard Magazine
and Deaf Forever. 

“Wow!” - Deaf Forever 9/10

“Contagious heavy metal riffing!” - Sweden Rock Magazine 8/10

“The band is finally firing on all cylinders!” Powerplay Magazine 8/10

“This is in deed heavy metal euphoria!” avenoctum.com 8,5/10

“We are beyond stoked to get the possibility to once again share the stage with our brothers in arms,
the undisputed highway heroes,Bullet”

Music videos:
Monte Carlo Nights(Official single 2017)
On My Way(Official single 2015)
www.wearescreamer.com
facebook.com/wearescreamer
youtube.com/wearescreamer

JESUS CHRÜSLER SUPERCAR

JESUS CHRÜSLER SUPERCAR is a talented up and coming Heavy Rock and Stoner Metal band from Sweden.They toured with Clutch, Spiritual Beggars, Warrior Soul and performed at Wacken Open Air 2016, Eurosonic Noorderslag 2018, Rock am Stück, Dong Open Air, Sankt Hell, and they were selected for the Top 45 emerging new talents by the Midem Artist Accelerator jury of 2017.
The band from Stockholm released two albums, the splendid debut "Among The Ruins And Desolate Lands“ (Sound Pollution) and "35 Supersonic“ (Rodeostar Records) which sounds like an audiophile hell-ride, on which the driver apparently won’t take his right foot off his tangolike supercar’s gas pedal, which is covered in flames and skulls, until the last exit. Now the Swedish Death 'n' Roll Supercar is preparing to go all out in 2018. New album, extensive touring which start with a TV concert in Germany and continues now as support of the mighty BULLET on their "Dust To Gold“ tour! Still living the slogan 'Let It Roll!'
Singer and bass player Robban Bergeskans, drummer Nicke Forsberg and guitarist Pär Jaktholm are very glad to get the invitation to the tour:
"BITE THE BULLET! It is with great pleasure that we can announce that we will join our fellow countrymen and brothers of Rock 'n' Roll, the mighty BULLET on tour in May! Horns up!!!"

For further information about the infernal Death 'n' Roll machine JESUS CHRÜSLER SUPERCAR please check out the following links:
www.jesuschruslersupercar.com | www.facebook.com/jesuschruslersupercar | www.instagram.com/jesuschruslersupercar | www.youtube.com/jcscmusic

Music videos:
"Let It Roll": http://www.youtube.com/watch?v=RokPDZx3Lqs
"From Hell": https://youtu.be/1g3sKkhR7y0
"God Gave Me Nothing": www.youtube.com/watch?v=C26ToJWlXsk
"Killing Machine": https://youtu.be/YPAweEjXEKU
"Pitchfork": https://youtu.be/YdFRhvAP52E

 

Heroes

am Freitag, den 18. Mai im Kubana live Club
Beginn: 21.00 Uhr
VVK: 15,50 / AK: 18,50 € 

Heroes - David Bowie Tribute

www.heroes-bowietribute.de

David Bowie hat die Popkultur nachhaltig geprägt wie kaum ein anderer.
Der Ausnahmekünstler jonglierte mit unterschiedlichsten Stilen wie Rock, Folk, Funk,
Ambient oder Jazz und kreierte so ein beeindruckendes musikalisches Lebenswerk,
welches 26 Alben umfasst, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Bowie erfand sich
künstlerisch stetig neu und setzte mit seinen theatralischen Liveshows neue Maßstäbe wie eine
Rockshow zelebriert werden konnte.

"Heroes - David Bowie Tribute" hat sich zum Ziel gesetzt, das allesin einer packenden
und authentischen Liveshow darzubieten.

Alle Bandmitglieder studieren Rock/Pop/Jazz – Musik und bieten durch ihre Fertigkeiten
am Instrument sowie langjähriger Live Erfahrung eine beeindruckende und
professionelle Performance.

Das Repertoire der Band umfasst einen sorgfältig ausgewählten Querschnitt aus Bowies
langjähriger Karriere. Klassiker wie Heroes, Let's Dance, China Girl oder Space
Oddity aber auch selten gehörte Songs der Spiders from Mars Ära, der Berlin Trilogie
und seines Spätwerks werden in einer zweieinhalb stündigen Show zelebriert.

 

Stahlmann

Supports: Amandas Nadel und B.O.S.C.H

am Samstag, den 19. Mai im Kubana live Club
Beginn: 20.00 Uhr
VVK: 18,00 / AK: 23,00 € 

Bastard Frühjahr 2018

Supports: Amandas Nadel und B.O.S.C.H

Deutschland tickt wieder silber.

Die Göttinger mit der spektakulären Bühnen-Optik präsentieren sich auf ihrem letzten Album gewohnt kompromisslos und dennoch weiterentwickelt. Stoische Gitarren, kalte Elektronik und brachiale Texte machen STAHLMANN zu einem der konsequentesten und charakterstärksten Vertreter der Neuen Deutschen Härte. Auf ihrem Album-Vorboten „Bastard/Nichts Spricht Wahre Liebe Frei“ zeigt die Band um Frontmann Mart Soer, dass sie jedoch wesentlich mehr kann als das: Die Songs bewegen sich schonungslos nah am Leben und fördern eine textliche Härte zutage, die weniger über NDH-typische Sprach-Lautmalerei zustande kommt, als über die ungeschönte Sichtweise der Dinge. „Jeder steht am Ende seines Lebens vor Gott und muss sich dafür verantworten, was er getan hat“, so Mart Soer. „Tag des jüngsten Gerichts eben, Tag der Abrechnung. Und irgendwann ist nun mal für jeden von uns Schicht.“
Bis das soweit ist, sind es die Emotionen, die den Menschen leiten und dafür findet der zweite Song, „Nichts Spricht Wahre Liebe Frei“, eine klare Sprache.
Es ist eine dunkle, nachdenklich stimmende Ballade über die Macht und Wirkung von Beziehungen geworden, zu der auch das erste offizielle Video gedreht werden wird.
 
Seit Jahren bahnen sich STAHLMANN Schritt für Schritt ihren Weg weiter nach oben. Bereits mit ihrem Debüt „Stahlmann“ im Jahr 2010 sorgte die Band für Aufsehen. Schon mit ihrem zweiten Album „Quecksilber“ gelang der Sprung in die Top40 der Albumcharts. Seitdem hat die Band die Industrial-Klänge, treibenden Metal-Rhythmen und die intensive Gothic-Atmosphäre mit einer überraschend ehrlichen Bodenständigkeit und textlichen Tiefe erweitert und somit die Media Control-, sowie Clubcharts 2018 praktisch schon fest gebucht.

 

Zurück