Rockhard News

Rock Hard Festival 2019

07.06.19 – 09.06.19 Amphitheater Gelsenkirchen

Mal wieder geht es mit großen Schritten in Richtung Pfingsten, und das Gelsenkirchener Amphitheater ruft zum was-weiß-ich-wievielten-Male die Kuttenträger der Region und auch weit darüber hinaus zum Headbangen. Wie immer gibt es einen bunten Stilmix an verschieden Metal Genres, familiäre Atmosphäre unter den langjährigen Fans und Besuchern und die Security der Herzen. Freut euch diesmal auf Anthrax, Skid Row, Cannibal Corpse, Watain, Magnum, Symphony X, Possessed, Gamma Ray, Carnivore, Tygers of Pan Tang und viele mehr. Wie das Wetter auch wird, es wird ein wahres Fest werden! Zusätzlich zu den normalen Tickets könnt ihr auch ein Karton Zelt erwerben, natürlich wasserdicht. Alles natürlich voll ökologisch und zu 100% recycelbar! In der Luxusausführung sogar mit zwei Penntüten und Luftmatraze. Dazu in dieser unvergleichlichen Umgebung, direkt am Rhein-Herne-Kanal, quasi Natur pur. Bei dem gefragten Camping Tickets solltet ihr euch natürlich sputen, da diese immer schnell ein „Sold Out“ melden. Ein netter Versuch ist auch die Smart Camp Aktion, wo es einen ruhigeren Bereich für Familien geben soll. Die Erweiterung mit zusätzlichen Sanitäranlagen auch am Parkplatz vor dem Festival Gelände, war jedenfalls ein voller Erfolg! So kommet in Scharen um den Göttern des Heavy Metal zu huldigen, und das zu zivilen Ticketpreisen! Bringt ein wenig Sonne und vor allem gute Laune mit!

Tickets gibt es hier!

alles Wichtige rund um das Festival!

 

 

wer spielt?

Anthrax

Zusammen mit Metallica, Slayer und Megadeth eroberten ANTHRAX in den Achtzigern die Welt im Sturm, bevor die New Yorker in den folgenden beiden Jahrzehnten durch Sänger-, Stil- und Label-Wechsel auf eine harte Probe gestellt wurden. Dank des Wiedereinstiegs von Frontsirene Joey Belladonna können die Big-Four-Thrasher seit 2010 wieder an ihre klassische Phase anknüpfen. Mit ihrem massiven Hit-Katalog und dem hyperaktiven Stageacting dürfte es ANTHRAX ein Leichtes sein, im Amphitheater für Begeisterung zu sorgen. Caught in a mosh!

Gamma Ray

Nach der großen „Pumpkins United“-Tour mit Helloween nimmt sich Kai Hansen 2019 wieder Zeit für ein paar wenige ausgewählte GAMMA RAY-Shows. Wir freuen uns, dass wir die deutsche Metal-Legende als einen der Headliner für unser Festival gewinnen konnten. Zusammen mit dem 2015 hinzugestoßenen Zweitsänger Frank Beck werden Kai Hansen und seine Mannen bei ihrem ersten Deutschland-Konzert seit 2016 melodische Power/Speed-Metal-Perlen aus der Hamburger Schule auf euch loslassen!

Watain

WATAIN werden sich die Festival-Bühne zu Eigen machen und so unheilig und unheilvoll verwandeln wie kaum jemand vor ihnen. Die Schweden um Sänger Erik Danielsson haben aktuell mit „Trident Wolf Eclipse“ wieder mal bewiesen, wie man Black Metal mit filigran eingearbeiteten messerscharfen, eiskalten Melodien versetzt, ohne dabei auch nur einen Hauch an Brutalität zu verlieren. Gerade live baut die Truppe eine gewaltige Aura auf, die die Zuschauer explosionsartig berauscht und gleichermaßen berührt und geplättet zurücklässt. To the death and far beyond! http://www.templeofwatain.com/

Cannibal Corpse

Wer Death Metal sagt, muss verdammt noch mal auch CANNIBAL fuckin´ CORPSE sagen: Die Florida-Legende um Headbang-Wunder George „Corpsegrinder“ Fisher und Knallerbasser Alex Webster gibt sich zum zweiten Mal im Amphitheater die Ehre und wird erneut keinen Stein auf dem anderen lassen. Grunz- und Röchelalarm galore!

Possessed

Hell fuckin´ yeah! Völlig egal, ob man es unter Death Metal, Thrash Metal oder US-Metal einsortiert – POSSESSEDs 1985er Fabel-Debütalbum „Seven Churches“ gehört zu den nachhaltigsten, schädelspaltendsten und definitiv auch wichtigsten ersten Talentproben in Sachen Achtziger-Geballer. Keine Frage, dass Jeff Becerra & Co. hiervon so einige Schoten auspacken werden, und auch ein brandneuer Dreher soll bis zum Rock Hard Festival in trockenen Tüchern sein. Wir sind mächtig stolz, euch diese Legende präsentieren zu können!

Magnum

Zweiter, dritter, vierter Frühling? Nun, wahrscheinlich waren Bob Catley & Co., obwohl bereits seit den Siebzigern aktiv, nie angesagter als heute, was sowohl ausverkaufte Clubshows als auch hohe Chart-Einstiege der starken aktuellen Alben nahelegen. Bei diesen werden sich die britischen Pomp-Hardrocker in Gelsenkirchen mit Sicherheit genauso bedienen wie beim Material ihrer unnachahmlichen Klassiker wie „On A Storyteller´s Night“ oder „Wings Of Heaven“. Gänsehaut garantiert!

Skid Row

Was lange währt, wird endlich gut: Wir freuen uns wie Bolle, 2019 erstmalig die New-Jersey-Legenden SKID ROW im Amphitheater begrüßen zu dürfen. Dass Rachel Bolan (b.), Dave „The Snake“ Sabo (g.) und ihre Mitstreiter auch im 30. Jahr nach der Veröffentlichung ihres Debütalbums keinen Stein auf dem anderen lassen, wird euch jeder bestätigen, der die Band auf einem ihrer jüngsten Europa-Abstecher gesehen hat. In diesem Sinne: You can´t be king of the world if you´re slave to the grind, motherfuckers!

Symphony X

Progressive Metal ist was für Zahlenschubser und Konzertverweigerer? Wer das sagt, sollte vom Metal-Doktor schnellstens 'ne geballte Dosis SYMPHONY X verschrieben bekommen. Die US-Band um Stimmwunder Russell Allen und Saitenhexer Michael Romeo steht seit 1994 für episch-verfrickelte Power und liefert mit historischen, literarischen und mythologischen Themen auch gleich noch was fürs Köpfchen. In die „Underworld“ abtauchen wird also sicherlich niemand, wenn die Herren unser Festival veredeln, denn SYMPHONY X fliegen auf ihren „Divine Wings Of Tragedy“ majestätisch ins Amphitheater und rocken mit uns und euch bis zum „Twilight In Olympus“. Hell yeah!

Carnivore A.D.

Klar, der große Peter Steele wird immer fehlen – aber wer denkt, CARNIVORE A.D. seien lediglich ein laues Cover-Grüppchen der Type-0-Negative-Vorgänger Carnivore, sollte umdenken (oder YouTube checken): Was Marc Piovanetti und Louie Beato (immerhin zwei Drittel des „Retaliation“-Line-ups!) heute noch auf die Beine zu stellen in der Lage sind, zertrümmert einem nach wie vor gepflegt die Kauleiste und lässt die meisten Jungspunde verschämt gen Boden blicken. Vertonte Gewalt kann soooooo schön sein!

Fifth Angel

Die Achtziger-Alben „Fifth Angel“ und „Time Will Tell“ gehören zum Besten, was im Power- und Melodic Metal JEMALS veröffentlicht wurde, und auch der neue Dreher „The Third Secret“ lässt keine Wünsche offen. Wir freuen uns diebisch, mit den Amerikanern eine weitere Lücke in Sachen „Lieblingsbands, die noch nie bei uns gespielt haben“ schließen zu können!

The Obsessed

Mehr Kult geht kaum noch. THE OBSESSED gehören zusammen mit Saint Vitus und Pentagram zu den Urvätern des US-Doom, und ihr Gottvater ist Sänger/Gitarrist Scott „Wino“ Weinrich. Ein Held der Stoner/Doom-Szene mit einer wechselvollen Geschichte und zahlreichen Veröffentlichungen, deren Besetzungslisten das Who´s who der Szene repräsentieren. 2017 dann das tolle Comeback-Album „Sacred“ mit THE OBSESSED nach längerer Durststrecke. Und nun live auf dem Rock Hard Festival!

Long Distance Calling

Postrock live bedeutet oftmals „Männer, die auf Schuhe starren“. Nicht so bei der Münster-Connection LONG DISTANCE CALLING, die vor allem auf der Bühne das Hauptaugenmerk auf ROCK und nicht auf Schöngeist legt. Ihre Songs leben von nachhaltiger Power sowie großer Dynamik – und werden auch in Gelsenkirchen jeden Zweifler überzeugen. We promise!

Heir Apparent

Die Geschichte der Seattler Melodic-Metaller ist eng mit dem Rock Hard verwoben, und sei es nur, weil wir 1985 das Demo der Band an das Pariser Label Black Dragon weiterreichten und in den Anfangstagen engen Kontakt zu Ausnahmegitarrist Terry Gorle und seinen Mannen hielten. Das Debüt „Graceful Inheritance“ wurde zwar kein kommerzieller Erfolg, gehört aber dennoch zu den 25 anerkannt besten Perlen des US-Untergrunds, weshalb sich namhafte Szene-Veranstalter in Deutschland immer wieder für die Band eingesetzt haben. Dass die Scheibe (stilistisch) kaum gealtert ist, spricht für die Qualität einer Platte, auf deren Material die mit drei Original-Mitgliedern agierende Band sicher zurückgreifen wird, obwohl im nächsten Monat auch endlich das erst dritte offizielle HEIR APPARENT-Album erscheint. Welcome back!

Tygers Of Pan Tang

Diamond Head, Raven, Satan, Angel Witch, Saxon, Venom – die Liste der New-Wave-Of-British-Heavy-Metal-Helden, die auf der Amphitheater-Bühne standen, ist stattlich, aber längst nicht komplett ohne die TYGERS OF PAN TANG, deren erste drei Alben jedem Sammler des Achtziger-Insel-Metal geläufig sein sollten. Angeführt von Gründungsmitglied Robb Weir, wurde dem Tiger in den letzten Jahren eine Frischzellenkur verpasst. Im Frühjahr 2019 soll – passend zum Rock-Hard-Festival-Auftritt – sogar noch ein neues Studioalbum erscheinen.

Visigoth

Nachdem Night Demon, ihre Brüder im Geiste, das Amphitheater 2018 rocken durften, stehen 2019 die anderen riesigen Hoffnungsträger der Echt-Metal-Szene auf den Brettern, die die Welt bedeuten: VISIGOTH aus Salt Lake City. Das sind euch zu viele Vorschusslorbeeren? Dann checkt die Hit-Alben „The Revenant King“ und „Conqueror´s Oath“!

The Idiots

Nicht nur im Ruhrpott sind „die Idioten“ eine Institution. Sänger Sir Hannes betreibt mit Idiots Records einen der ältesten Szene-Läden für Punk und Metal in Deutschland und hat mit seinen Bands (seit der THE IDIOTS-Gründung 1978!) so ziemlich jedes Festival für lautere Musik aufgemischt. Dass der „deutsche Iggy Pop“ (Zitat: Iggy Pop) den körperlichen Einsatz nicht scheut, sollte sich inzwischen herumgesprochen haben. THE IDIOTS feiern in Gelsenkirchen exklusiv die Veröffentlichung ihrer neuen Studioplatte und werden sich sicher etwas dazu einfallen lassen. Der alte Gassenhauer ´Der S04 und der BVB´ muss an diesem Ort aber trotzdem auf die Setlist, Hannes!

Chapel Of Disease

Auch wenn sie sich nicht gegen die Stilbeschreibung „Death Metal“ zu wehren brauchen: Die Todesschublade ist für CHAPEL OF DISEASE eigentlich viel zu klein geworden, ihr Extrem-Metal zitiert nämlich auch lupenreines Echtmetall oder Thrash, und sie wildern zudem immer mehr in Prog- und Psychedelic-Gefilden – ohne dabei die Songs aus dem Auge zu verlieren. So oder so: Die Kölner gehören momentan völlig zu Recht zu den führenden Bands des Undergrounds. Logisch, dass sie dieses Jahr auch in Gelsenkirchen spielen müssen!

The Vintage Caravan

Der große Hype um Seventies-Retro-Rock-Bands ist schon wieder vorbei, meint ihr? Ein Stück weit mögt ihr damit Recht haben - doch diejenigen Bands, die den „Trend“ überlebt haben, werden nicht nur durch ein untrügliches Gespür für starke Melodien, sondern auch durch ihre Authentizität geeint. THE VINTAGE CARAVAN, drei Rotzlöffel (Frontmann Óskar Logi Ágústsson und Drummer Guðjón Reynisson waren bei der Bandgründung 2006 gerade mal zwölf Jahre alt) aus dem wunderschönen Island, gehören dazu. Freut euch auf eine Show mit Biss!

Vulture

Bock auf ein amtliches Portiönchen Speed und Thrash? Bitte sehr, kommt sofort: Aus Nordrhein-Westfalen stammen nicht nur Genre-Legenden wie Blind Guardian und Kreator, sondern auch zahlreiche blutjunge, hungrige Truppen. VULTURE haben 2017 ihr sackstarkes Debüt „The Guillotine“ veröffentlicht, seitdem zahlreiche umjubelte Gigs gespielt und werden in diesem Jahr erstmals die Bretter des Amphitheaters zerlegen. Bäm!

Tyler Leads

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Einer der derzeit besten Acts der High-Energy-Rock-Szene ist nicht etwa in Australien, Großbritannien oder den Staaten beheimatet, sondern in den (zugegebenermaßen inzwischen nicht mehr ganz so) kohlegeschwärzten Straßen Recklinghausens. Wir haben keinen Zweifel daran, dass TYLER LEADS euch einen heißen Empfang bereiten werden. Give me Hellweg or give me death!

Die Rock-Hard-App geht in die nächste Runde!
Ab sofort ist die kostenlose (!) 57. Ausgabe unserer App für iOS und Android-Smartphones und -Tablets erhältlich, in der euch folgende Highlights erwarten:
  • Titelstory mit BÖHSE ONKELZ
  • Interviews mit Jonathan Davis (KORN) und NERVOSA
  • Blog zur ROSE TATTOO-Titelstory der neuen Rock-Hard-Printausgabe
  • Wir hören vorab in die neue Platte von DORO rein
  • Bilderstrecken zum Rock Hard Festival 2018 und dem BULLET-Tourtagebuch der aktuellen Printausgabe
  • Video-Archiv-Interview mit BLIND GUARDIAN
  • Podblitz mit Myles Kennedy (ALTER BRIDGE, SLASH FEAT. MYLES KENNEDY AND THE CONSPIRATORS)
  • Tonezone: Interview mit Marco Mendoza (THE DEAD DAISIES)
  • Aktuelle Platten-, Games-, Film- und DVD-Kritiken
  • Plus haufenweise Videoclips und Fotos
ROCK HARD ist weltweit das erste Rock- und Metal-Magazin, das eine kostenlose App mit journalistischen Inhalten aufbereitet. Wir sehen die App nicht zuletzt als kostenlosen Service für unsere Stammleser.

Die ROCK HARD-App erscheint monatlich zwischen zwei Heften, die aktuelle Ausgabe könnt ihr euch hier runterladen:
 
iOS: https://itunes.apple.com/de/app/rock-hard/id616636030?mt=8

Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.rockhard.app

Weitere Infos zur App findet ihr auf unserer Website:
 
http://www.rockhard.de/app.html
 
 
Wir freuen uns natürlich über freundliche Bewertungen und Weiterempfehlungen. Eine kostenlose App lebt durch die Anzahl ihrer Abonnenten.
 
Wir wünschen euch viel Spaß im mobilen digitalen ROCK HARD-Universum!
 
Euer
ROCK HARD TEAM
 
 
Eine Video-Vorstellung des neuen Heftes findet ihr unter https://www.youtube.com/watch?v=5KkqInfcN1c
Watch the Video
 
ROCK HARD Verlags- und Handelsgesellschaft mbH
Friedenstraße 41-43 * D-44139 Dortmund
Jens Peters * Redakteur // Editor * Tel. +49 (0)231 562014-0
Mail: megazine@rockhard.de
AG Dortmund HRB Nr. 9570
Geschäftsführer Thomas Kupfer
USt-IdNr. DE 124910068

Zurück