Sonic Ballroom Köln

Sonic Ballroom Newsletter

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Im Rahmen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) möchten wir Euch darauf hinweisen, dass Ihr unseren Newsletter jederzeit mit dem betreffenden Link, den Ihr auf unserer homepage unter "Newsletter" findet, abbestellen könnt. Solange Ihr dies nicht tut, erklärt Ihr Euch mit dem Empfang des Newsletters weiterhin einverstanden.

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Hallo!

 

Wie immer gibt´s für jedes Konzert in dieser Woche 2x2 Gästelistenplätze zu gewinnen. Einfach eine E-Mail an uns: Deinen Namen und das gewünschte Konzert angeben. Die Ersten gewinnen und werden benachrichtigt.

  • Antwort an:
    newsletter@sonic-ballroom.de

Viel Vergnügen!

 

Diese Gäste und auch alle anderen, die bei uns auf der Gästeliste stehen, egal ob Presse, Fotograph, Mutter vom Sänger oder Freundin vom Drummer, „verdonnern“ wir ab sofort zu einer Spende von 1,- in unsere neue SEAWATCH-Spenden-Box!

 

************************************************

 

Dienstag, 21. Mai

The Molochs [USA] / Indolent [D]

 

Garage / Folk Rock / Garage Rock

First, let’s meet back up with the Molochs—you remember them, right? Their America’s Velvet Glory was the earliest burst of light and energy to hit in 2017, an album of electrified rock ‘n’ roll like Dylan and Lou Reed by a band named after the Ginsberg-ian glutton god who demanded the sacrifice of all things good and pure. But now it’s 2018 and Moloch himself is fatter and happier than ever, so the Molochs couldn’t just make another record. After Glory showed the world who they were, they needed to make an album that showed what they could do. So Flowers In The Spring is where the Molochs worked harder, thought harder and fought harder to be the kind of band that the times demand: “I like to think the world just needs some good solid songs out there,” founder Lucas Fitzsimons says. “It’s simple. It’s not easy … but it’s simple.”

America’s Velvet Glory, their first-ever record for L.A.’s Innovative Leisure label, had sparked their first-ever U.S and European tours, first-ever festival sets, first-ever international press and more. (Top music mag Mojo even said they’d made one of the year’s best albums—“Any year!”) Follow-up Flowers bloomed almost exactly a year later at Long Beach’s Jazzcats studio between December of 2017 and January of 2018, where Fitzsimons and longtime band member Ryan Foster had recorded Glory. By the time they’d returned, they had a slate of songs that had come to Fitzsimons in flash moments, written on nerve-wracking transcontinental flights or on isolated nights in an L.A. apartment, captured at once in bursts of insight or rescued from almost-abandonment in discarded notebooks.

 

Indolent aus Köln und Bonn besteht aus genau zwei Leuten - ist allerdings dafür umso rabiater auf der Bühne: Nur mit Gitarre, Gesang und Schlagzeug springen die beiden im Dreieck des Rock zwischen Garage, Punk und Indie und orientieren sich nicht nur an den großen Duos des Rock wie den White Stripes, Death From Above 1979, Blood Red Shoes und vielen anderen, sondern einfach an allem, was zornig ist und schnell auf den Punkt kommt.
Seit vielen Jahren lotet die Band mit etlichen EPs die Grenzen von fetzigem und rotzigem Garage Rock aus. Ganze neun Scheiben sind es bisher, die nächste ist auch schon in Arbeit - Gemütlichkeit kann dem Duo also niemand vorwerfen, sowohl bei der Musik, als auch auf der Bühne.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21h; Eintritt 8€

 

******************************************************

 

Mittwoch, 22. Mai

La Minor (RUS)

 

Street Chanson, Gangster Swing

There is something like the La Minor sound: warm and authentic with live acoustic instruments; no overdubs or mini disc fibbing. This band you recognise instantly and they create their own atmosphere. They are real. And they have charm.

Folk music rarely ever sounded so tight and cool. You might call it Dirty Folk. This makes La Minor popular not only with a rock and indie audience, but also amongst the folk fans and intellectuals. And when the musicians of La Minor, dressed in vests and flat caps, enter the stage of your club, you know that tonight it’s time to dance and indulge. Those little criminal chansons get you with a lot of soul and feeling, but also with a wink – sometimes pleasantly jazzy, sometimes with speedy polka. La Minor means high spirits and melancholy at the same time.

Einlass: 20h; Beginn: 21h; Eintritt 9€

 

*************************************************

 

Freitag, 24. Mai

Angelika Express [D] / Der Dumme August [D]

 

Indie/ Punk-Pop/ Punkrock

Sie nennen uns „Tante Angelika“
Wir sind Fünf und lieben den Krach, das Soundgewitter und die schönsten Melodien.
Aus Köln kommend schrammeln wir mit unseren Gitarren für euch das Blaue vom Himmel. Gefangene werden dabei grundsätzlich keine gemacht. Gnadenlos predigen wir den Angelika Way of Live, geben dafür alles und haben keine Hemmungen eure Lieblingsclubs in Schutt und Asche zu legen.

Ein guter Angelika-Song ist wie ein freundschaftlicher Schlag ins Gesicht. Privat sind wir aber sehr nett. Unsere Band ist ein gottverdammtes Gesamtkunstwerk, ein riesiger zackiger Zeigefinger aus purer Rockenergie.


Der dumme August" Fünf Sturmerprobte aus Köln, die es längst nicht mehr nötig haben, den harten Macker zu spielen. Wut auf den Staat und Bock auf Gewalt setzen wir eh voraus, von daher wenden wir uns den anderen uns bedeutsamen Dingen zu: Tristesse, poppigem Punk über Liebe, wie sie ist und wie sie sein könnte. Wir nehmen uns dabei nicht allzu wichtig.
Mitgliedschaften bei Knochenfabrik, Angelika Express, Lili, Supernichts und Kommando Petermann sollten wir erwähnen, spielen für Der dumme August aber keine große Rolle.

Einlass: 20h; Beginn: 21.30h, Eintritt: 9€

 

Nach dem Konzert BallroomBlitz!-Party mit BURRO, Eintritt frei!

 

*************************************************

 

Samstag, 25. Mai

The Jancee Pornick Casino [D]

 

Surf meets Rockabilly meets Garage

Das JANCEE PORNICK CASINO ist die Band um JANCEE WARNICK, deutsch-amerikanischer Gitarrist und Gelegenheitsverbrecher mit einem Faible für Rockabilly, Schmuddelfilme und Wodka. 1999 trifft dieser auf 2 russische Wirtschaftsflüchtlinge. Diese multi-nationale Bande wird seitdem nicht müde, hochdosiertes Adrenalin in eine musikalische Form zu giessen.
Das PORNICK CASINO mixt einen unwiderstehlichen Molotow-Cocktail aus Surfmusik, Rockabilly und 60's Garage Punk, aufgefüllt mit russischer Seele, Adrenalin und Selbstironie. Jancee‘s furioses Gitarrenspiel kreuzt dabei die Virtuosität von BRIAN SETZER mit der Energie von ANGUS YOUNG und wird dabei angetrieben von Slava‘s Bass-Balalaika und Chris‘ Drum-Feuerwerk mit der Stärke eines sibirischen Orkans.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21.30h, Eintritt: 10€

 

Nach dem Konzert Shake-Appeal-Party mit KITTY ATOMIC, Eintritt frei!

 

*************************************************

 

Sonntag, 26. Mai

1.) PingPongBlitz!

 

Tischtennis im Biergarten

Jeden Sonntag ab 15h könnt ihr an 2 Platten in unserem Biergarten euer Können oder Nichtkönnen unter Beweis stellen.
An einer Platte wird Rundlauf gespielt, an der anderen Einzel.
Ihr könnt Punkte sammeln und dabei Preise gewinnen.
Es gibt einen Preis für den Tagessieger und einen Preis für den Saisonsieger (die Saison geht bis zum 30.9.).
Einfach vorbeikommen und euch vor Ort anmelden (keine Startgebühr!).
Schläger mitbringen!

 

2.) Cyanide Pills [USA] / The Quasimodo [D]

 

Punkrock
To sum it up they are a bunch of dysfunctional misfits, outsiders, people with ‘baggage’ and untrustworthy losers. But they make a great sound, so forget this biog crap and go listen to them. It’s the only thing they do well!!

The Quasimodo kommen aus Wermelskirchen und machen Punkrock seit 1991.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21h, Eintritt: 10€

 

*************************************************

 

 

Vorschau:

27.05. The Fleshtones

29.05. The Peawees / The Dirty Lovemachines

30.05. Guerilla Toss / Ripya Hart

31.05. Le Iene / The Grabowskis

01.06. Frankie & The Witch Fingers / Pie-O-My

02.06. PingPongBlitz! (ab 15h)

04.06. Mobina Galore / Mood Change

05.06. Pass Da Mic!

06.06. 1280 Almas

07.06. Karaoke Till Death

08.06. Powder For Pigeons

09.06. PingPongBlitz! (ab 15h)

09.06. Chefdenker / Statues On Fire

11.06. The Mahones

12.06. Jake LaBotz / Louderdales

13.06. The Mullet Monster Mafia / Nausea Bomb

14.06. War With The Newts

15.06. Belly Hole Freak / Salty Pajamas

16.06. Schmeisig im Biergarten (ab 15h)

16.06. Lindy Hop

19.06. Hippie Trimm / Chai Khat

21.06. Duck Punches / Not Scientists

22.06. The Karovas Milkshake / The Blow Ups

23.06. PingPongBlitz! (ab 15h)

23.06. The Goddamn Gallows / Gallows Bound

25.06. The Anomalys / Acid & Eltern

26.06. Yawning Man / Stromkasten

27.06. Jenny Don´t & The Spurs / Rated R

28.06. Bitume

30.06. PingPongBlitz! (ab 15h)

01.07. Ghost Wolves

03.07. Pass da mic!

05.07. Muffin Heads

06.07. Grindhouse / Hühnerbrust

07.07. PingPongBlitz! (ab 15h)

08.07. Noisem / Corrupt Moral Altar

10.07. Orkan / Mouth

12.07. Bitter Grounds

13.07. Heathen Apostles

14.07. PingPongBlitz! (ab 15h)

16.07. Kryptos / Neck Cemetery

17.07. Frontierer / 11Redearth

18.07. White Cowbell Oklahoma

19.07. La Armada

21.07. PingPongBlitz! (ab 15h)

23.07. Subhumans / Alien Fight Club

24.07. Baby Shakes

25.07. Dead Hands

27.07. Paddlecell

28.07. The Boneshakers im Biergarten (ab 15h)

28.07. Los Fastidios

30.07. Las Manos de Filippi

02.08. The Porters

03.08. BallroomBlitz! #9 Open Air (ab 16h)

07.08. Pass da mic!

08.08. La Cuneta Son Machin

09.08. Svetlanas

10.08. Hell-o-yak

11.08. PingPongBlitz! (ab 15h)

11.08. The Bennies

14.08. Forn

15.08. Shredders / Jessamine

16.08. Balls Gone Wild / Supercobra

18.08. PingPongBlitz! (ab 15h)

18.08. Lindy Hop

20.08. Doctor Krapula

22.08. Acid Baby Jesus

24.08. Los Banditos

 

 

VVK: bei uns an der Theke, im Underdog-Recordstore oder hier:
http://sonic-ballroom.de/index.php/tickets

 

 

Zurück