Sonic Ballroom Köln

Sonic Ballroom Newsletter

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Im Rahmen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) möchten wir Euch darauf hinweisen, dass Ihr unseren Newsletter jederzeit mit dem betreffenden Link, den Ihr auf unserer homepage unter "Newsletter" findet, abbestellen könnt. Solange Ihr dies nicht tut, erklärt Ihr Euch mit dem Empfang des Newsletters weiterhin einverstanden.

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Hallo!

 

Wie immer gibt´s für jedes Konzert in dieser Woche 2x2 Gästelistenplätze zu gewinnen. Einfach eine E-Mail an uns: Deinen Namen und das gewünschte Konzert angeben. Die Ersten gewinnen und werden benachrichtigt.

  • Antwort an:
    newsletter@sonic-ballroom.de

Viel Vergnügen!

 

Diese Gäste und auch alle anderen, die bei uns auf der Gästeliste stehen, egal ob Presse, Fotograph, Mutter vom Sänger oder Freundin vom Drummer, „verdonnern“ wir ab sofort zu einer Spende von 1,- in unsere neue SEAWATCH-Spenden-Box!

 

***********************************************

 

Montag, 27. Mai

The Fleshtones [USA]

 

Garage Rock

The Fleshtones sind eine der aktivsten US-amerikanischen Garage-Rock-Bands aus New York, die ihre musikalischen Wurzeln im Rock’n’ Roll der 1950er und 1960er Jahre hat. Sie selbst nennen ihre Musik Superrock und sie werden nach nun bereits 41 Jahren Bühnenpräsenz zurecht als die Könige des Garagerock bezeichnet.
1976 gründeten Sänger und Keyboarder Peter Zaremba, Gitarrist Keith Streng, Bassist Jan Marek Pakulski und Schlagzeuger Bill Milhizer die Fleshtones im New Yorker Stadtteil Queens. Mit dem Song American Beat erlangten sie erste Bekanntheit und kamen zu einem Plattenvertrag mit dem Label I.R.S. Records. Ihre erste EP Up-Front erschien 1980 und zwei Jahre später das Debütalbum Roman Gods. Damit schafften sie es auf Anhieb in die US-Albumcharts.
Es folgten drei weitere Alben für I.R.S., von denen Hexbreaker als ihr bestes gilt.
Seit 1987 veröffentlicht die Band weiter regelmäßig Alben bei wechselnden Labels und tourte unermüdlich durch die Welt. Nach einigen Line Up Wechseln am Bass sind die Fleshtones seit 1990 stabil aufgestellt, neben Zaremba, Streng und Milhizer steigt Bassist Ken Fox mit ein.
Ihre Fans verehren die Fleshtones kultartig, was wohl auch ihren phänomenalen Live-Performances geschuldet ist. Und die Fleshtones haben ihr bereits 21. Album „The band drinks for free“ Anfang September 2016 auf YEPROC (LP, CD, mp3) veröffentlicht. Im Oktober 2017 veröffentlichte Yep Roc eine Compilation mit raren B-Sides und zwei neuen Songs. „Budget Buster“ ist ihr 22.Album.

Einlass: 20h; Beginn: 21h, Eintritt: 13€

 

************************************************

 

Mittwoch, 29. Mai

The Peawees [ITA] / The Dirty Lovemachines [D]

 

Garage Rock´n´Roll / 70s Punk Rock

Over the past 20 years The Peawees from La Spezia, Italy became a household name in the European rock ‘n’ roll scene, with 6 albums and multiple 45’s under their belt.
The Peawees are today recognized as one of the strongest bands in the European rock ‘n’ roll scene. Active for over 20 years they have never ceased making their own sound; a mix of Rock ‘n’ Roll, Garage Rock, R&B, Punk, and Soul Music. Touring Europe, UK and the US, they have shared the stage with iconic garage punk and rock legends such as The Sonics, The Dictators, The Damned, Radio Birdman, Detroit Cobras, The Dwarves, and many others.
THE PEAWEES ARE BACK! The wait is over, years in the making, you’re frothing at the mouth, screaming in anticipation, its got 60’s girl group sounds, a Phil Spector wall of sound, foot-stomping backbeats, jangling guitars, piano, tambourine, killer songwriting, and a top-notch, worldclass punk rock n’ roll band... The Peawees are back!
Let your ears and soul feast on songs like ‘As Long As You Can Sleep’, ‘Walking Through My Hell’, “Justify” and the lead ‘Stranger’, go on, feel it, embrace it, love it, live it... we sure do.
The dirty rock n’ roll swagger, the energy that you’ve come to know and love, it’s all there. Rock ‘n’ Roll has returned, rock n’ roll has a name, rock ‘n’ roll is The Peawees and Moving Target is the album.

 

The Dirty Lovemachines spielen schmutzigen 70's Punk Rock im amerikanischen Stil. Eine einfache Dreier Besetzung aus Köln, die es nicht abwarten kann Euch laute Kreissägen Gitarre und dreckigen Punk Rock um die Ohren zu hauen.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21.30h; Eintritt 8€

 

Nach dem Konzert BallroomBlitz!-Party mit DUKE, Eintritt frei!

 

******************************************************

 

Donnerstag, 30. Mai

Guerilla Toss [USA] / Ripya Hart [D]

 

Art Rock / Riot grrrl grunge punk

Analog synthesizers give tangible life to the works of Guerilla Toss. Whether it be the sound of a rocket ship, a kitten-with-a-wah, distorted dolphins, or a clavichord made out of honey-baked ham, the band consistently finds new ways to bring together the many ideas that combine to shape each new batch of art-rock puzzle pieces.
Twisted Crystal, Guerilla Toss’ new LP, feels more personal than ever for the band. Angular yet irresistibly catchy, this collection of pop songs pulls influence from powerful groups like The Slits, ESG, Gina X, and early Madonna, with sing-speak vocals from Kassie Carlson nodding to legendary artists like Laurie Anderson, Grace Jones, and Lizzy Mercier Descloux – combining this all into a twisted, crystalline concoction.
Oracles and enigmatic egos are common lyrical themes, but charismatic instrumentality springs the listener back to extraterrestrial comfort. Old favorite sounds ring true from the trusty Sequential Circuits Six Track Synthesizer and Clavia Drum Machine. New, more refined sounds are molded and polished by drummer/producer Peter Negroponte, whose passion for perfection and creation goes far beyond an all-consuming Tetris effect. Peter has truly excelled on this new recording, creating a complex networks of beats and sound that become easily intertwined with the rhythmic fabric of life.
In albums past, Kassie’s performances resembled more of a manic, possessed high priestess; humming at the gates of hell, hacking telepathy and tugging the strings of every audience member. Twisted Crystal goes beyond this familiar darkness, leading us into a rhythmically calming charm with deep wisdom, serenity, and understanding. What is a twisted crystal? And who told you it would heal?
At times the listener wanders through mazes of dizzying, alternately pulsing time signatures, but the roads always bounce, meet and magically snap back together. That meditative groove, both live and in the studio, has become signature for Guerilla Toss, drawing deep influence from 70s krautrock and experimental rock music like Tom Tom Club, Talking Heads, Brian Eno, Neu!, Cluster, Todd Rundgren, and La Dusseldorf.
A constantly evolving, living breathing entity, the band now presents the album Twisted Crystal. Enjoy the same surrealistic, kinetic healing energy of live Guerilla Toss, today in your own home.
“Magic is Easy. Hypnotize yourself well.”

 

Ripya Hart: Catchy tunes, refreshingly loud and unapologetically political. Ripya Hart is powerful non-conform female grunge/riot grrrl rock with 90s indie influence.sind aus Köln und spielen " refreshingly loud garage grunge punk with a lot of whatever-the-f-we-feel-like."


Einlass: 20h; Beginn: 21h, Eintritt: 10€

 

*************************************************

 

Freitag, 31. Mai

Le Iene (ITA) / The Grabowskis [D]

 

Ska-Punk / Punkrock

'Le Iene' is a project bringing together five people from very different musical backgrounds. The result is a dynamic, full sounding ska.
Born as a group in Ferrara (IT) in the fall of 2015, they publish their first self-produced EP "Fai la tua Mossa" in February 2017 bringing their energetic music to many venues all over Italy. In this time they've catched the eye of many groups with which they shared the stage, such as: Los Fastidios, Talco, Maleducazione Alcolica, Argies, Iesse, Gasmac Gilmore and many more.

 

Die allgemein bekannte Unfähigkeit von Althergebrachtem zu lassen und doch noch Spießer zu werden, führt bei mancherlei Punker 20+ zu Subordinierungseffekten, sprich entweder fängt er an Punk-Platten zu sammeln oder in Punk-Bands zu spielen. Anders ist es auch hier nicht zu erklären, warum sich vier karätige Musiker aus dem Pott im Frühjahr 2013 zusammen fanden um Punkrock zu machen. Musikalisch bedient sich die Band des „Human Factors“, so wurden z.B. kleinste Tempovariationen und Ungenauigkeiten im Studio nicht grade gerechnet; die Spuren der einzelnen Instrumente wurden vielmehr weitgehend Live eingespielt, die Gesangsspur blieb nahezu unverändert. Textlich versucht die Band über klassische Punkthemen hinweg zu kommen, d.h. nicht nur über Bullen, Saufen und gegen Nazis zu singen, sondern auch ökologische und wirtschaftliche Missstände zu kritisieren, ohne dabei in klassische linke Dogmen zu verfallen. Es sei denn es handelt sich um sehr vernünftige.


Einlass: 20h; Beginn: 21.30h, Eintritt: 8€

 

Nach dem Konzert BallroomBlitz!-Party mit NIELS VON DER PUNKSTELLE, Eintritt frei!

 

*************************************************

 

Samstag, 01. Juni

Frankie & The Witch Fingers [USA] / Pie-O-My [D]

 

Rock´n´ Roll / Garageblues & Swampkraut

Over the course of five years and four LP’s, L.A. veterans, Frankie and the Witch Fingers, have been mutating and perfecting their high-powered rock n’ roll sound. After savagely touring the USA and Europe, this four-headed beast has shown no signs of relenting—appearing like summoned daemons and dosing crowds with cerebral party fuel.
The main attraction of Frankie and the Witch Fingers is their explosive performance. With their rowdy and visceral approach to live shows, each member brings their own devilry to induce an experience of bacchanal proportions.
Using absurd lyrical imagery—soaked in hallucination, paranoia, and lust—the band’s M.O. strikes into dark yet playful territory. This sense of radical duality is astir at every turn, in every time signature change. Airy vocal harmonies over heavily-serrated riffs. Low-key shamanic roots under vivid high-strangeness. Rambling stretches and punctuated licks. Cutting heads and kissing lips. All this revealing a stereophonic schizophrenia that has flowed throughout their body of work: an ebb & flow of flowery-poppy horror.

"Pie-O-My" ist frischer roher Garage Blues gemixt mit Rock´n´Roll aus Köln seit 2016! Gegründet an Valentinstag 2016 von Bora (Gitarre/Gesang) und Tom (Drums/Backings).
Zuerst in den Straßen, Bars und Clubs ihrer Heimatstadt Köln unterwegs... bald darauf schon bundesweit... Mal unplugged, mal “light” meistens jedoch dreckig, laut und elektrisch!
Hier und da mit Unterstützung durch Spanne an Harp und Orgel! Stilistisch findet man  rauhen North Mississippi Hill Country Blues á la Burnside und Kimbrough genauso wie fiese noisige RnR Attacken und  allerlei andere Leidenschaften der Jungs.

Einlass: 20h; Beginn: 21.30h, Eintritt: 10€

 

Nach dem Konzert Shake-Appeal-Party mit DANYELL, THOMAS DOHR & FRANK MAKE, Eintritt frei!

 

*************************************************

 

Sonntag, 02. Juni

PingPongBlitz!

 

Tischtennis im Biergarten

Jeden Sonntag ab 15h könnt ihr an 2 Platten in unserem Biergarten euer Können oder Nichtkönnen unter Beweis stellen.
An einer Platte wird Rundlauf gespielt, an der anderen Einzel.
Ihr könnt Punkte sammeln und dabei Preise gewinnen.
Es gibt einen Preis für den Tagessieger und einen Preis für den Saisonsieger (die Saison geht bis zum 30.9.).
Einfach vorbeikommen und euch vor Ort anmelden (keine Startgebühr!).
Schläger mitbringen!

 

*************************************************

 

 

Vorschau:

 

04.06. Mobina Galore / Mood Change

05.06. Pass Da Mic!

06.06. 1280 Almas

07.06. Karaoke Till Death

08.06. Powder For Pigeons / Sir Collapse

09.06. PingPongBlitz! (ab 15h)

09.06. Chefdenker / Statues On Fire

11.06. The Mahones

12.06. Jake LaBotz / Louderdales

13.06. The Mullet Monster Mafia / Nausea Bomb

14.06. War With The Newts

15.06. Belly Hole Freak / Salty Pajamas

16.06. Schmeisig im Biergarten (ab 15h)

16.06. Lindy Hop

19.06. Hippie Trimm / Chai Khat

21.06. Duck Punches / Not Scientists

22.06. The Karovas Milkshake / The Blow Ups

23.06. PingPongBlitz! (ab 15h)

23.06. The Goddamn Gallows / Gallows Bound

25.06. The Anomalys / Acid & Eltern

26.06. Yawning Man / Stromkasten

27.06. Jenny Don´t & The Spurs / Rated R

28.06. Bitume / Scherben

30.06. PingPongBlitz! (ab 15h)

01.07. Ghost Wolves

03.07. Pass da mic!

04.07. Tankus The Henge

05.07. Muffin Heads

06.07. Grindhouse / Hühnerbrust

07.07. PingPongBlitz! (ab 15h)

08.07. Noisem / Corrupt Moral Altar

10.07. Orkan / Mouth

11.07. Pete Sputnik

12.07. Bitter Grounds

13.07. Heathen Apostles

14.07. PingPongBlitz! (ab 15h)

16.07. Kryptos / Neck Cemetery

17.07. Frontierer / 11Redearth

18.07. White Cowbell Oklahoma

19.07. La Armada

21.07. PingPongBlitz! (ab 15h)

23.07. Subhumans / Alien Fight Club

25.07. Dead Hands / Heatwave

26.07. Band Ohne Anspruch / Die Daniels / Kuck Ma Ich

27.07. Paddlecell

28.07. The Boneshakers im Biergarten (ab 15h)

28.07. Los Fastidios

30.07. Las Manos de Filippi

02.08. The Porters

03.08. BallroomBlitz! #9 Open Air (20 Jahre Sonic Ballroom mit: Egotronic, Molly Punch, Lavatch, Shout-Outs, Klauen)

07.08. Pass da mic!

08.08. La Cuneta Son Machin

09.08. Svetlanas

10.08. Hell-o-yak

11.08. PingPongBlitz! (ab 15h)

11.08. The Bennies

14.08. Forn

15.08. Shredders / Jessamine

16.08. Balls Gone Wild / Supercobra

18.08. PingPongBlitz! (ab 15h)

18.08. Lindy Hop

20.08. Doctor Krapula

22.08. Acid Baby Jesus

24.08. Los Banditos

27.08. Total Chaos

29.08. Negra Santa

30.08. Skin Of Tears / Underparts

 

 

VVK: bei uns an der Theke, im Underdog-Recordstore oder hier:
http://sonic-ballroom.de/index.php/tickets

 

Zurück