Sonic Ballroom Köln

Sonic Ballroom Newsletter

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Im Rahmen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) möchten wir Euch darauf hinweisen, dass Ihr unseren Newsletter jederzeit mit dem betreffenden Link, den Ihr auf unserer homepage unter "Newsletter" findet, abbestellen könnt. Solange Ihr dies nicht tut, erklärt Ihr Euch mit dem Empfang des Newsletters weiterhin einverstanden.

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Hallo!

 

Wie immer gibt´s für jedes Konzert in dieser Woche 2x2 Gästelistenplätze zu gewinnen. Einfach eine E-Mail an uns: Deinen Namen und das gewünschte Konzert angeben. Die Ersten gewinnen und werden benachrichtigt.

  • Antwort an:
    newsletter@sonic-ballroom.de

Viel Vergnügen!

 

Diese Gäste und auch alle anderen, die bei uns auf der Gästeliste stehen, egal ob Presse, Fotograph, Mutter vom Sänger oder Freundin vom Drummer, „verdonnern“ wir ab sofort zu einer Spende von 1,- in unsere neue SEAWATCH-Spenden-Box!

 

***********************************************

 

Mittwoch, 19. Juni

Hippie Trim (D) / Chai Khat [D]

 

Boygroups

Es gibt sie noch. Die Bands, die befreit von Erwartungen, seien es Genres oder Erfolg, aufspielen, sie selbst sind und bei denen man das Gefühl hat, etwas Eigenständiges in den Händen zu halten. HIPPIE TRIM eifern nicht einem bestimmten Ideal oder Vorbild nach, indem sie versuchen möglichst genau wie jemand anderes zu klingen oder auszusehen. Die Band bewahrt sich die Freiheit, das zu tun was ihr gefällt und ist so zu jedem Zeitpunkt wiedererkennbar, obwohl im Output Einflüsse, Kreativität und Wahnsinn immer wieder verschwimmen. Ist es denn ok, HIPPIE TRIM irgendwo einordnen zu wollen? Na klar, tu was Du willst – genau darum geht es! Du willst bassspielend auf einem Pferd sitzen (siehe den Clip zu „Supersonic“)? Tu es! Du willst jetzt ein gratis Tattoo und nicht immer nur an die Konsequenzen denken? Dann komm zum ersten Gathering von HIPPIE TRIM!

 

Würde der Regisseur John Hughes noch leben, und wäre dies die Blütezeit seines Schaffens, dürften wir davon ausgehen, dass er Chai Khat als Hauptzulieferer von Musik für seine neuesten Filme, die Nachfolger der Klassiker „Pretty in Pink“, „Ferris Bueller‘s Day Off“, oder „The Breakfast Club“ auserwählen würde. Und Bands wie Psychedelic Furs, OMD, New Order, die frühen Simple Minds oder Big Audio Dynamite könnten stolz auf diese nächste Generation verweisen, die heutzutage längst die Enkel-Generation ist.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21.30h, Eintritt: 8€

 

Nach dem Konzert BallroomBlitz!-Party mit JUMBO, Eintritt frei!

 

**************************************************************

 

Freitag, 21. Juni

Ducking Punches (UK) / Not Scientists (FRA)

 

Melodic Punkrock / Indiepunk

Ducking punches are a 4 piece punk rock band from Norwich, UK. With over 1,000 shows under their belt. Their storytelling songs weave between love and death, friendship and mental illness.

Not Scientists are a band from France that sings in English. Since 2012 they've released two albums and an extended EP and toured extensively through Europe and North America supporting a who's who of international touring bands. It's impossible to define their sound by dropping a few names, but If you put Televisions’ vocals over the Strokes covering Fugazi and added a kilo of the Cure turned way up, you would get close. Their second album "Golden Staples" was released on Kidnap Records and Rookie Records on April 13th, 2018.

Einlass: 20h; Beginn: 21.30h, Eintritt: 8€

 

Nach dem Konzert BallroomBlitz!-Party mit DUKE, Eintritt frei!

 

*************************************************

 

Samstag, 22. Juni

The Karovas Milkshake [RUS] / The Blow Ups [D]

 

Freakbeat/Psych / 60s Beat/Garage-Punk

Auf der Spitze des Uralgebirges ist dieses unglaubliche Freakbeat-Psych Outfit beheimatet!  Die Band um Seva, Albert und Nikita ist schon seit einer Weile am Start und hat bereits auf einigen der großen Festivals in Europa wie dem Purple Weekend und dem Gambeat Festival gespielt, wo sie mächtig Eindruck beim Publikum hinterlassen hat!  2016 erschien ihr erstes Album „In the Shade of the Purple Sun“. Nun reisen die Jungs erstmals für eine Reihe von Auftritten durch Deutschland.  Um ihren Sound zu beschreiben, stelle man sich eine Mischung aus britisch beeinflussten 60s Psychedelia und Freakbeat vor, wobei hier und da  Referenzen an Beatles' Revolver, The Kinks und The Troggs (in ihrer „artyfarty“ Phase) aufblitzen. Doch die Band ist unermüdlich am Experimentieren um ihren musikalischen Horizont zu erweitern. So findet man u.a. sogar etwas Frenchbeat in bester Jacques Dutronc-Manier sowie nah- und fernöstliche Melodien mit traditionellen Saz-Sounds wieder. Eine wahrhaft bezaubernde eurasische 60s Band !!!

 

THE BLOW-UPS feiern auf grandiose Weise 60s Beat deutscher Machart ab! D.h. schön primitiv, mit einer knüppelnden Rhythmus Sektion, eingängigen Melodien und einer gehörigen Portion an „Yeah-Schreien“ laden die Jungs zum Shaken ein! Abgerundet wird das ganze mit einer Prise Punk und ein wenig 60s Garage-Moodiness!
Turn on! Tune in!! Blow up!!!

 

Einlass: 20h; Beginn: 21.30h, Eintritt: 10€

 

Nach dem Konzert Shake-Appeal-Party mit BEATMIKE, FACE B & HOLLY WOOD, Eintritt frei!

 

*************************************************

 

Sonntag, 23. Juni

1.) PingPongBlitz!

Tischtennis im Biergarten ab 15 Uhr

 

Jeden Sonntag ab 15h könnt ihr an 2 Platten in unserem Biergarten euer Können oder Nichtkönnen unter Beweis stellen.
An einer Platte wird Rundlauf gespielt, an der anderen Einzel.
Ihr könnt Punkte sammeln und dabei Preise gewinnen.
Es gibt einen Preis für den Tagessieger und einen Preis für den Saisonsieger (die Saison geht bis zum 30.9.).
Einfach vorbeikommen und euch vor Ort anmelden (keine Startgebühr!).
Schläger mitbringen!

 

2.) The Goddamn Gallows (USA) / Gallows Bound (USA)

Punkrock/ Appalachian Bluegrass

 

Spit from the heart of America's Rust Belt, arising from a night of flophouse violence. Drifting across the states, they cemented their sound in Portland, OR and later in Los Angeles, CA, where they lived in abandoned buildings, squatter camps, storage units and shoebox apartments.

In 2007, they left everything behind and spent the next 4 years living out of whatever vehicle would get them to the next town. Building upon their original sound of twanged-out, punk rock gutterbilly (Life of Sin 2004 and Gutterbillyblues 2007), they began picking up stray musicians along the way and adding to their sound; washboard, accordion, mandolin and banjo (Ghost of the Rails 2009 and 7 Devils 2011) creating a sound referred to as "hobocore", "gypsy-punk" or "americana-punk", while never being stuck in any one sound.

Enter 2018 and The Goddamn Gallows have reinvented themselves once again with The Trial. From rockabilly, psychobilly and punk rock, to bluegrass and metal, The Trial infuses disparate sounds into a new strange recipe of seamless genre bending profundities.

Chock full of impromptu antics of the shocking variety and hauntingly eclectic instrumentation, The Goddamn Gallows have made legions of fans with their legendary, live shows.

Gallows Bound is a five piece Appalachian Punk/Bluegrass band from Winchester, Virginia. The band is known for using traditional instruments in a non-traditional way, along with vocals ranging from soulful and powerful, to gritty and emotional, to create a genre bending sound and an energy driven live show. The band has been touring non-stop for years in the USA and more recently frequenting Europe and Canada, building a strong following along the way. After a solid year of touring on their last EP release ‘Appalachian Witch’, Gallows Bound returned back to Virginia to create their long-awaited second album, set to be released in 2019.

Einlass: 20h; Beginn: 21h, Eintritt: 10€

 

*************************************************

 

Vorschau:

25.06. The Anomalys / Acid & Eltern

26.06. Yawning Man / Stromkasten

27.06. Jenny Don´t & The Spurs / Rated R

28.07. ansage: nein. / Scherben

30.06. PingPongBlitz! (ab 15h)

01.07. Ghost Wolves / Pie-Oh-My

03.07. Pass da mic!

04.07. Tankus The Henge

05.07. Muffin Heads / Rainbow Dash

06.07. Grindhouse / Hühnerbrust

07.07. PingPongBlitz! (ab 15h)

08.07. Noisem / Corrupt Moral Altar

09.07. Barstool Preatchers / Red Eye

10.07. Orkan / Mouth

11.07. Pete Sputnik

12.07. Bitter Grounds / Dirtsheets

13.07. Heathen Apostles

14.07. PingPongBlitz! (ab 15h)

16.07. Kryptos / Neck Cemetery

17.07. Frontierer / 11Redearth

18.07. White Cowbell Oklahoma / The Jesus Christ Experience

19.07. La Armada

21.07. PingPongBlitz! (ab 15h)

23.07. Subhumans / Alien Fight Club

25.07. Dead Hands / Heatwave

26.07. Band Ohne Anspruch / Die Daniels / Kuck Ma Ich

27.07. Paddlecell

28.07. The Boneshakers im Biergarten (ab 15h)

28.07. Los Fastidios

30.07. Las Manos de Filippi

31.07. 02.08. The Porters

03.08. BallroomBlitz! #9 Open Air (20 Jahre Sonic Ballroom mit: EA80, Molly Punch, Lavatch, Shout-Outs, Klauen)

07.08. Pass da mic!

08.08. La Cuneta Son Machin

09.08. Svetlanas

10.08. Hell-o-yak / CBUS

11.08. PingPongBlitz! (ab 15h)

11.08. The Bennies

14.08. Forn

15.08. Shredders / Jessamine

16.08. Balls Gone Wild / Supercobra

18.08. PingPongBlitz! (ab 15h)

18.08. Lindy Hop

20.08. Doctor Krapula

22.08. Acid Baby Jesus

24.08. Los Banditos

25.08. PingPongBlitz! (ab 15h)

27.08. Total Chaos / Null Agenda

29.08. Negra Santa

30.08. Skin Of Tears / Underparts

31.08. The Hara Kee-Rees / The Gee-Strings

01.09. PingPongBlitz! (ab 15h)

03.09. Hodja

06.09. Doc Rotten

09.09. Koza Mostra

10.09. The Woggles

11.09. Press Club

13.09. Antillectual

18.09. The Soap Girls

19.09. Daily Thompson / No Man Valley

20.09. Malusuerte

21.09. Del Vox

 

 

 

VVK: bei uns an der Theke, im Underdog-Recordstore oder hier:
http://sonic-ballroom.de/index.php/tickets

 

 

Zurück