Sonic Ballroom Köln

Sonic Ballroom Newsletter

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Im Rahmen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) möchten wir Euch darauf hinweisen, dass Ihr unseren Newsletter jederzeit mit dem betreffenden Link, den Ihr auf unserer Homepage unter "Newsletter" findet, abbestellen könnt. Solange Ihr dies nicht tut, erklärt Ihr Euch mit dem Empfang des Newsletters weiterhin einverstanden.

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Hallo!

 

Wie immer gibt´s für jedes Konzert in dieser Woche 2x2 Gästelistenplätze zu gewinnen. Einfach eine E-Mail an uns: Deinen Namen und das gewünschte Konzert angeben. Die Ersten gewinnen und werden benachrichtigt.

  • Antwort an:
    newsletter@sonic-ballroom.de

Viel Vergnügen!

 

Diese Gäste und auch alle anderen, die bei uns auf der Gästeliste stehen, egal ob Presse, Photograph, Mutter vom Sänger oder Freundin vom Drummer, „verdonnern“ wir ab sofort zu einer Spende von 1,- in unsere neue SEAWATCH-Spenden-Box!

 

 

***********************************************

 

Mittwoch, 15. Januar

Deltaphonic [USA]

 

Rock´n´Roll

Deltaphonic is a New Orleans rock n’ roll duo that blends fingerpicking blues, funk, and roots rock into a surprisingly big sound.
This New Orleans duo draws parallels to The Black Keys but their deliciously gritty sound exists in a realm of its own.
Tearing through hill country blues and swampedelic rock, Deltaphonic infuse every note with a funky swag-ger.
Their original songwriting oozes with rare talent to go along with their captivating stage presence and im-measurable entertainment value.
Expect frenetic performances and memorable songwriting… and maybe a musical explosion here or there!

 

Einlass: 20h, Beginn: 21h, Eintritt: 8€

 

***********************************************

 

Donnerstag, 16. Januar

Gomer Pyle [NL] / Noorvik [D]

 

Psychedelic Grunge Rock / Post Rock

Gomer Pyle is a legendary Psychedelic Stoner/Grunge Rock band from the Netherlands. After releasing some EP´s in 2008 they released their masterpiece "Idiots Savants". Until today referred to as a 'stoner icon' by many. Idiots Savants is a great mix of psychedelic jams and hard-straight (stoner) rock. Gomer Pyle is an unconventional band with a broad musical range and musical interest. Each song seems a genre collage, a listener once said. Actually, it is all about the unbounded creative process. The autonomous journey where goals or not to please or fulfill (commercial) expectations, but to give way to creativity and the art of music and related arts. Through the years Gomer Pyle has gathered a great accumulation of fellow-thinkers and musical friends.

Gomer Pyle is best known for its live performances. Always there to connect with the audience in an overwhelming and true spirit!

 

Seit 2016 verbindet die Kölner Band Noorvik sphärische Melodien mit harten Rhythmen. Dabei verschmilzt das Quartett dynamische Spannungsbögen mit progressiven Songstrukturen zu einem experimentellen Post-Rock. Benannt nach einer Stadt in Alaska, erschien 2018 das gleichnamige Debüt-Album. Nach etlichen Live-Shows in Deutschland kam im Oktober 2019 das zweites Album ‘Omission‘ auf Tonzonen Records heraus, welches Noorvik im Rahmen einer Deutschland-Tour im Herbst 2019 mit großem Erfolg präsentierte. Auch international konnte die Band durchweg positive Rezensionen einsammeln. Auf "Omission" lotet die Band neue Extreme aus und arbeitet ihren eingeschlagenen Weg weiter aus, sodass die Zukunft dieser erfolgversprechenden Band mit Spannung zu erwarten sein wird.

 

Einlass: 20h, Beginn: 21h, Eintritt: 12€

 

**************************************************

 

Freitag, 17. Januar

Witness [D] / Worth [D] / December Youth [D]

 

Post-Punk/ Melodic Hardcore

WITNESS-  Post-Punk aus Köln seit 2014. Mal schnell, mal verspielt. Nach den ersten beiden EPs („Trials & Tribulations“ // „Seasons“) und nach einigen Konzerten, die nicht zuletzt wegen gutem Aussehen erschlichen wurden, erscheint im Januar 2020 eine gemeinsame Split der vier Kölner mit Worth aus Bonn.

 

WORTH ist eine 5-köpfige 2015 gegründete Band aus Bonn. Musikalisch bewegen sie sich irgendwo zwischen Melodic-Hardcore, Emo und Geballer. Das klingt oft wütend, manchmal auch traurig und ab und zu auch schön. Wichtig ist den Jungs dass ihre Musik gehört wird, deshalb veröffentlichten sie 2016 eine EP zum freedownload. Nach den ersten Shows und einem Sängerwechsel starteten WORTH frisch in 2017. Im April veröffentlichten sie ihre 5 Track EP “Lacus”, welche ebenfalls kostenlos verfügbar ist. Im September releaseten sie eine Single unter dem Titel “Pinehouse” welche als Musikvideo veröffentlicht wurde.

 

Irgendwo zwischen Leise und Laut, zwischen Zuversicht und Verzweiflung, zwischen melodischem Hardcore und Punk schlägt das Herz von December Youth.
Anfang 2014 gegründet, machten die Düsseldorfer bereits im selben Jahr mit „Transgressions“ mächtig Eindruck. Die komplett in Eigenregie produzierte und veröffentlichte EP wurde u. a. vom VISIONS Magazin im Oktober 2014 zum „Demo des Monats“ gekürt.
Es folgten – ganz klassisch – jede Menge Konzerte und kleine Touren. Schließlich tat sich die Band mit dem befreundeten Patrick Luckert in Berlin zusammen, um zwischen Dezember 2014 und April 2015 ihr erstes Album „Relive“ aufzunehmen.
Soundtechnisch fühlt sich die Band im modernen Post-Hardcore hervorragend aufgehoben und setzt mit ihren individuellen Einflüssen aus Punk und Post-Rock eigene Akzente.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21h; Eintritt 8€

 

Nach dem Konzert BallroomBlitz! Party mit CHRISTOPH, Eintritt frei!

 

*************************************************

 

Samstag, 18. Januar

Los Apartamentos [D] / Joe Scholes [D]

 

Mento /Acoustic Solo Project

Früher war Reggae, davor war Ska, und davor war Mento. Dieser seltsam charmanten Volksmusik aus dem Jamaika der 40er- und 50er-Jahre haben sich Los Apartamentos verschrieben. Schlagzeug? Gibt es im Mento nicht, stattdessen Maracas und eine oder zwei Handtrommeln. Bass? Braucht hier niemand, es wummert die selbstgebaute Rhumba Box, eine Art zu groß geratenes Daumenklavier. Verstärker? Undenkbar, Mento bleibt mit Banjo, Gitarre und Gesang 100 Prozent akustisch.
Und warum greifen ausgerechnet sechs Kölner Best Ager diesen fast vergessenen Tropensound auf?
Los Apartamentos sind ein Destillat der alten Kölner Skaszene mit (Ex-)Mitgliedern der Braces, von Monkey Shop, Jamaika Jupp und von der Kapelle 3. Im Ska haben sie vieles abgegrast. Mento ist nun die neue Spielwiese.

 

Songs geschrieben hat er schon immer - Joachim Uerschels alias Joe Scholes: ob mit seinen früheren Bands The Braces (Ska) und Studio Grande (Indie Rock) oder fürs Theater. Dennoch ist heute vieles anders.
Mit seinem Solo-Debutalbum „Songbook Vol. II“ macht sich der Sänger und Gitarrist mit Wohnsitz Köln frei wie nie. Keine Bläser-Arrangements, kein Schnickschnack, nur Songs.

Im Studio des alten Gefährten Ekki Maas (Erdmöbel), mit dem Scholes schon für das dritte Braces-Album „Ska Got Soul“ (2002, Black Butcher Records) zusammen arbeitete, wurden zehn Lieder eher im Vorbeigehen aufgenommen. Eine Gitarre, eine Stimme, und nur ganz wenig dazu. Mal schwingt eine leichte Prise Reggae oder Ska mit, mal wird dezent gezupft. Hauptsache, dass weder die melancholisch bewölkten Botschaften noch die klare Stimme von allzu aufdringlichem Getöse überdeckt werden. Die Texte sind oft gereimte Kurzgeschichten und drehen sich um verlorene Liebschaften („Ballerina Valerie“), vermeintliche Glückszahlen („Seven“) oder vergebene
Liebesmüh’ („You Look So Guilty“).
Mit diesem Paket ist Joe Scholes seit 2016 ganz schön rumgekommen. Von Aachen bis Dessau- Rosslau, von Berlin bis, Regensburg. Und alles in verschiedensten Konstellationen. Mal als Solo- Vorband für internationale Acts wie Pokey LaFarge (US) Jeb Loy Nichols (Fellow Travellers, USA/ UK), Jens Lekman (Schweden) oder Jonas Alaska (Norwegen), mal zusammen mit Ska-Freunden wie Arthur Kay & The Clerks, auf Open Air-Festival-Bühnen wie bei dem Düsseldorfer Golzheim Fest oder Freedom Sounds (Köln).
2018 wird weiter getourt und währenddessen am Nachfolger zu „Songbook Vol. II“ geschrieben.

 

Einlass: 20h; Beginn: 21.30h, Eintritt: 9€

 

Nach dem Konzert Shake-Appeal-Party mit MISS SMITH & MR TRIPLECHAIR, Eintritt frei!

 

**************************************************

 

Sonntag, 19. Januar

Sonic goes Savoy

 

Lindy Hop Swing Social Dance

Wie jeden 3. Sonntag im Monat: Swing Dance im Sonic Ballroom. Lindy Hop, Balboa, Shag, Charleston, Ausdruckstanz und was Euch sonst noch so einfällt...

Ab 19h, Eintritt frei!

 

***************************************************

 

 

Vorschau:

 

21.01. Reverend Red

24.01. Bitume / Blenden

25.01. Dirtshakes / Jizzlobbers

28.01. Dirty Sound Magnet / Grant National

30.01. Da Zoik

31.01. Freunde Der Italienischen Oper / Happy Kadaver

01.02. The Franklys / Indolent

03.02. Dichterkrieg

04.02. The Spyrals

06.02. Bradipos IV / The Okay-Men

07.02. Minipax / Kommando Petermann

08.02. Los Malinches / Las Suecas

11.02. Gender Roles / Lingua Nada

12.02. Ghost Wolves

13.02. Ulf

14.02. Hippie Trim / Everything In Boxes

15.02. The Backyard Band / New Rogues

16.02. Lindy Hop

20.01. Hass / Ansage: Nein

21.02. Toxoplasma / Slon

22.02. Catapulco / Tanzkommando

24.02. Knochenfabrik / 5 Farben Scheisse

28.02. Die Die Darlings / Raptus

29.02. Velvet Two Stripes

02.03. Dichterkrieg

04.03. Last Train

05.03. The Blue Cats / Minestompers

06.03. NH3 / Mosh Slam

07.03. Whiskydenker

10.03. Richie Ramone / Chaos Commute

11.03. The Restarts / Alternative Fakten

14.03. Achtung Spitfier, Schnell, Schnell

15.03. The Vibrators / Flash Kicks

17.03. Baby Shakes

19.03. Vic Ruggiero / Laurent Napier

20.03. March / Bloodstrings

21.03. Banana Peel Slippers

22.03. Lindy Hop

24.03. Supersuckers / Black Sheriff

25.03. Shit & Shine

26.03. The Factory Smokers Street Revue

27.03. Hellfire Radio Birthday Bash

28.03. The Masonics feat Ludella Black

31.03. Beehover

01.04. Pass Da Mic!

03.04. Karaoke Till Death

04.04. Powder For Pigeons

05.04. Mother Tongue

06.04. Mother Tongue

07.04. The Guilt

09.04. Mark Foggo & The Skasters / Rhine River Rudies

11.04. A Pony Named Olga

12.04. Die Skeptiker

13.04. Dichterkrieg

16.04. Bulbul

18.04. The Trip Takers / Kommando Beat

19.04. Lindy Hop

 

VVK: bei uns an der Theke, Im Underdog-Recordstore oder hier:
http://sonic-ballroom.de/index.php/tickets

 

Zurück