WildRider - Rock City Escapades

WildRider – Rock City Escapades (2019)

 

Schon richtig, als Schauplatz für exzessive Rock´n´Roll-Eskapaden würde man das beschauliche Breisiger Ländchen eher nicht in Betracht ziehen. Macht aber nichts. Nachdem WILDRIDER live bereits mehrere sehr positive Spuren im Mittelrheintal hinterlassen konnte, forciert der Fünfer, der sich augenzwinkernd auch gerne  als „Germany hootest Hardrockband in the World“ bezeichnet,  auch auf seinem Debütalbum den sagenumwobenen Rock´n´Roll-Lifestyle.

 

WILDRIDER stehen musikalisch, textlich und von ihrer Attitüde knietief im Sleazerock und –metal der 80er Jahre, weisen aber auch immer wieder Referenzen in Richtung klassischer Heavy Metal auf. Aus diesen Grundzutaten mixen WILDRIDER mit reichliche Power und Spielfreude direkt zu Beginn des Albums Knallersongs wie "Lick It ´N´ Love It" oder "Revel Lords". Da kann man schlicht nicht ruhig sitzen bleiben, das schreit förmlich nach Spaß,  Sommer, Sonne, Party und mehr Lautstärke.

 

Leider können WILDRIDER das musikalische Niveau in der zweiten Hälfte der Scheibe nicht mehr auf dieser Höhe halten, die Songs werden ein Stück vorhersehbarer und unspektakulärer. Schade, aber trotzdem ist 'Rock City Escapades' ein souveränes und überaus gelungenes Debüt einer hungrigen Band. Pruduktionstechnisch lässt  'Rock City Escapades' keine Wünsche offen und mit den eingangs genannten Songs haben WILDRIDER eindrucksvoll gezeigt, welches Potential in ihnen steckt. Man darf gespannt auf weitere Eskapaden sein.

 

Honk

Zurück